Aufruf zur Nachbarschaftshilfe - Grundversorgung

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    um ältere Mitbürger und Personen mit besonderen Risikofaktoren vor Infektionen zu schützen, dürfen sie in den nächsten Wochen möglichst wenige direkte Kontakte zu anderen pflegen. Darüber stehen mit den Schülern, Lehrern, Betreuern und Eltern der Grundschulstandorte Jarplund und Handewitt rund 1000 Personen auf Weisung des Gesundheitsamtes unter Quarantäne und dürfen Ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen. Es gibt jetzt viele Menschen in unserer Gemeinde, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Wir müssen jetzt achtsam sein und uns besonders um unsere Nachbarn kümmern. Vieleicht gibt es in Ihrer Nachbaschaft auch jemanden, der Hilfe und Unterstützung beim Einkaufen, Ausführen des Hundes etc. braucht. Sie können zum Angebot Ihrer Nachbarschaftshilfe den unten stehenden Wurfzettel verwenden und in Ihrer Nachbarschaft verteilen. Denn viele besonders ältere Menschen sind nicht in den sozialen Medien vertreten. Achten Sie bitte besonders bei einer infizierten oder unter unter Quarantäne stehenden Person auf die besonderen Hygieneregeln. Viele Menschen aus Handewitt und seinen Ortsteilen haben schon ihre Unterstützung angeboten. Vielen Dank für diese großartige Hilfe. Weiter bieten viele Gaststätten und Restaurants ebenso wie Edeka Neumann einen Lieferservice an.

    Wenn Nachbarschafts- und Familienhilfe nicht greifen, bitten wir Betroffene sich an die Gemeinde unter der Tel. 04608/904041 oder 04608/90400 zu wenden. Die Gemeindeverwaltung bietet dann eine kostenlose Lieferung von Lebensmitteln an. Geben Sie diese Information bitte an Betroffene weiter. Die Gemeindeverwaltung ist mindestens von Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund !

    Thomas Rasmussen

    Bürgermeister

    Auf dieser Website werden Cookies gespeichert. 
    OK