Kontaktmöglichkeiten

    Ihr Kontakt zur Verwaltung

    Bei allen Fragen, Wünschen und Kritik.

    Nutzen Sie einfach das Kontaktformular oder schauen sie während der öffnungszeiten vorbei.


    / Gewerbe, Wirtschaft und Tourismus / Gewerbe/ Gastronomie/ Veranstaltungen / Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbebetriebe: Eintragung

    Leistungsbeschreibung

    Wenn Sie ein zulassungsfreies Handwerk oder ein handwerksähnliches Gewerbe anmelden möchten, trägt die zuständige Handwerkskammer (HWK) Sie in das "Verzeichnis der Inhaber eines Betriebes eines zulassungsfreien Handwerks oder eines handwerksähnlichen Gewerbes" ein.

    Für die Aufnahme in dieses Verzeichnis (Anlagen B1 und B2) benötigen Sie - anders als bei einem in die Handwerksrolle eintragungspflichtigen zulassungspflichtigen Handwerk - keinen Qualifikationsnachweis.

    Die Aufnahme eines zulassungsfreien Handwerks oder eines handwerksähnlichen Gewerbes haben Sie nach der Gewerbeanmeldung unverzüglich der Handwerkskammer anzuzeigen.

    Mit der Eintragung in dieses Verzeichnis ist die Ausstellung einer Handwerks- oder Gewerbekarte (Eintragungsnachweis) verbunden. Damit können Sie sich später als eingetragener Handwerks- beziehungsweise Gewerbebetrieb legitimieren.

    An wen muss ich mich wenden?

    An die Handwerkskammer (HWK), in deren Bezirk Ihre zukünftige Betriebsstätte liegt.

    Wichtiger Hinweis:

    Für die Beantragung der Eintragung in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbebetriebe über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein steht Ihnen ein elektronischer Antrag (Antragsassistent) zur Verfügung.

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    Den Antrag auf Eintragung können Sie persönlich oder schriftlich bei der Handwerkskammer stellen; je nach Angebot erhalten Sie das Antragsformular im Internet.

    Die Handwerkskammern können zum Beispiel folgende Unterlagen verlangen:

    • aktueller Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebestätigung,
    • gültige Aufenthaltsbescheinigung ohne Auflagen bei Ausländern, sofern es sich nicht um Staatsangehörige der EU handelt,
    • Gesellschaftervertrag,
    • Handelsregisterauszug.

    Wenn Sie den Antrag schriftlich stellen, müssen Sie die einzureichenden Unterlagen - je nach Kammer - als Kopien, beglaubigte Kopien oder im Original beilegen. Genaue Informationen hierzu erteilt die zuständige Kammer.

    Welche Gebühren fallen an?

    Für die Eintragung in das Verzeichnis wird eine Gebühr nach der Gebührenordnung fällig. Auskünfte hierüber erteilt die HWK.

    Welche Fristen muss ich beachten?

    Über mögliche Fristen erteilt die zuständige Handwerkskammer Auskunft.

    Rechtsgrundlage

    §§ 18 bis 20 Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung).

    Anträge / Formulare

    Auskunft hierüber erteilt die zuständige Handwerkskammer.

    Online-Verfahren

    Schreiben Sie uns mit dem Kontaktformular, wir kümmern uns dann so schnell wie möglich um Ihr Anliegen!
    Please fill in all required fields marked with (*).
     
     

    Auf dieser Website werden Cookies gespeichert.