Spatenstich für 2 neue Krippengruppen

    In Handewitt beging man den Frühlingsanfang nicht nur mit Sonnenschein, sondern auch mit einigen Baggerschaufeln voll Erde und etlichen Spatenstichen. Der evangelische Kindergarten in Handewitt wird umfangreich um 20 Krippenplätze aufgestockt und ist dann mit insgesamt 7 Gruppen zusammen mit dem Kindergarten Weding der größte im Gemeindegebiet. Die Baumassnahme kostet rund 500.000 € und soll zum September fertig gestellt sein. "Jede Woche früher wäre besser", sagt Bürgermeister Thomas Rasmussen. "Wir haben im Moment in diesem Bereich einen ernormen Bedarf."

    Mehr Kinder und eine erhöhte Nachfrage nach Betreuungsangeboten - Handewitt ist im Kita-Sektor gefordert und kümmert sich deshalb um mehrere Schauplätze gleichzeitig. Auch am ADS-Kindergarten in Jarplund wird der Startschuss für einen Ausbau in Kürze erfolgen. Zusätzlich werden derzeit die Ausschreibungsunterlagen für eine neue Kita im zukünftigen Wohngebiet "Westlich des Wiesharder Marktes" vorbereitet.

    Für die evangelsiche Kindertagesstätte liefen die Planungen seit dem vergangenen Jahr. Die Kirche begleitet das Vorhaben mit Wohlwollen, die politische Kommune finanziert mit Unterstützung von Kreis und Land. Auf der bisherigen Grünfläche im Norden werden neue Mauern für zwei U3-Gruppen, Flur und weitere Räume gezogen. Im Anschluss soll für die Kleinen einer neuer Spielplatz eingerichtet werden. Fünf neue Mitarbeiter müssen eingestellt werden.